Über fitflop-shop.net & Aktuelles

Die Fitflop Schuhe hat sich vom Trendschuh zum Dauerrenner entwickelt. Auch 2019 sind Fitflops angesagt und werden beispielsweise vom Forbes Magazin als "Trending ladies footwear for spring 2019" gehandelt.

Fitflop-Shop.net ist ein Projekt von warehouse-one.de. Mit Fitflop-Shop.net haben wir das realisiert, was von vielen Kunden gewünscht war, eine vom Shop losgelöste Informationsplattform, auf der es zusätzliche Informationen zu allen im Online-Shop verfügbaren Fitflop Schuhen gibt.

Ganz übersichtlich haben wir die Fitflops bei Damen in die Kategorien Zehensandalen, Pantoletten, Stiefel, Ballerinas, Sandalen (mit Fersenteil) und Halbschuhe eingeordnet. Jedes Modell wird in der Regel in verschiedenen Farben angeboten. Frauen mit einer Schuhgröße zwischen 36 und 43 werden bei der aktuellen Kollektion auf jedenfall fündig. Bei Herren werden die Größen 36-47 angeboten.

Fitflop Zehensandalen mit Zehentrenner

Als Zehensandalen haben wir die Fitflop Schuhe kategorisiert, die ganz klassisch mittels Zehensteg / Zehentrenner einen festen Halt am Fuß garantieren. Zu den Zehenstegsandalen zählen die Modelle Ciela, Frou, Fleur, Walkstar III oder Pietra. Diese Modelle verfügen üblicherweise über eine Drei-Punkte-Fixierung.

Fitflop Pantoletten

Als Pantolette haben wir beispielsweise die Modelle Fitflop Gogh und Fitflop Lounge kategorisiert. Pantoletten sind Schuhe, die vorne geschlossen und nach hinten geöffnet sind, umgangssprachlich werden Pantoletten auch als Schlappen oder Hausschuhe bezeichnet. Selbstverständlich sind diese Pantoletten auch als Straßenschuhe geeignet.

 

Fitflop Stiefel

Die Fitflop Stiefel (Boots) werden dem Begriff auf jedenfall gerecht. Je nach Modell reicht der Schaft fast bis ans Knie und hält auch bei den Modellen Mukluk mindestens das Unterbein warm, da der Stiefelschaft bis über den Knöchel reicht. Des Weiteren sind die Stiefel angenehm gefüttert und halten somit sehr warm.

Fitflop Ballerinas

Ballerinas sind sehr flache Schuhe zum hineinschlüpfen. Ihren Namen verdanken sie der optischen Ähnlichkeit zu den im Ballett verwendeten Spitzenschuhen. Etwas aus dem Rahmen fällt die hohe Sohle im Bereich der Ferse bei dem Modell Fitflop Due, dennoch erinnert die Form grundsätzlich an Ballerinas.

 

Fitflop Sandalen mit Fersenteil und Sandaletten

Sandalen mit Fersenteil sind Sandalen, die über einen Riemen verfügen, welche die Füße an den Fersen umschließen. Diese zusätzliche Fixierung an der Hacke beugt dem "Schluppen" vor, die Schuhsohle ist somit durchgängig mit der Fußsohle in Kontakt. Die Modelle Via Bar umschließen die Ferse, während das Modell Arena eher schon den Knöchel umschließt.

Fitflop Halbschuhe

Halbschuhe sind geschlossene Schnürschuhe, die auch als Sneakers bekannt sind. Beliebt ist das Modell Monty bei Herren und das Modell Super T bei Damen. Die Halbschuhe von Fitflop lassen sich als normale Straßenschuhe oder auch zum Wandern tragen. Die Schuhe geben vernünftigen Halt und sind bequem, allerdings sind es keine Sportschuhe!

 

Kleine aber feine Auswahl für Herren

Aufgrund der Tatsache, dass es nur wenige Modelle für Herren gibt, wurde hier keine Kategorisierung vorgenommen. Die beliebtesten Fitflops für Herren sind die Modelle Fitflop Supertone (M) und der Fitflop Sling (M). Bei dem Sling handelt es sich um eine Sandale und bei dem Supertone M um einen Halbschuh.

Das Fitflop Microwobbleboard

Das Besondere an diesen Markenschuhen ist die patentierte Dreischicht-Sohlentechnologie, das sogenannte Microwobbleboard, das als Zwischensohle verarbeitet ist. Das Microwobbleboard vermag gewisse Beinmuskeln zu aktivieren, es kann somit zu einer überdurchschnittlichen Beanspruchung kommen, im Vergleich zu anderen Schuhen kann somit von einer trainierenden Wirkung gesprochen werden.

Hierzu verfügt die Sohle über unterschiedliche Dichtigkeitsgrade: An der Ferse ist die Dichte hoch, das wirkt beim Auftreten dämpfend, entlastet die Gelenke und kann bei einem Fersensporn sehr angenehm sein. In der Mitte ist die Dichte niedrig, was Instabilität erzeugt und durch zusätzliche Muskelarbeit ausgeglichen werden muss. Im Bereich der Zehen liegt eine mittlere Dichte vor, so wird die Gangdynamik unterstützt und die Stabilität gesteigert. Bei der Entwicklung wurden die Prinzipien der Biomechanik berücksichtigt und auf Komfort viel Wert gelegt.